DU MÖCHTEST HELFEN?


KONTAKT AUFNEHMEN

JETZT SPENDEN

  zurück
weitere Schützlinge


Lilli kam auf Anordnung der Behörden zu uns in Tierheim. Ihre Familie hatte sich getrennt und Lilli war daraufhin nur noch in einem kleinen Zwinger eingesperrt. Nie durfte sie nach draußen, stand oft über viele Tage unversorgt in ihren Exkrementen. Lilli ist fremden Menschen gegenüber anfangs sehr... Lilli kam auf Anordnung der Behörden zu uns in Tierheim. Ihre Familie hatte sich getrennt und Lilli war daraufhin nur noch in einem kleinen Zwinger eingesperrt. Nie durfte sie nach draußen, stand oft über viele Tage unversorgt in ihren Exkrementen.
Lilli ist fremden Menschen gegenüber anfangs sehr misstrauisch und ablehnend. Sie lässt sich von Fremden nicht anfassen. Wer sich für Lilli interessiert, muss erst einmal ihr Vertrauen gewinnen (z.B. über gemeinsame Spaziergänge). Wenn man ihr Herz erobert hat, ist Lilli eine treue, anschmiegsame und starke Begleiterin. Lilli ist sehr wachsam und würde ihr Grundstück verteidigen. Besuch lässt sie nicht auf den Hof und würde auch zubeißen. Sie hat Jagdtrieb und sollte nicht zu Katzen und Kleintieren vermittelt werden.
Lilli lebte bisher als Einzelhund und war immer draußen. Bei uns ist sie bisher nicht stubenrein und liebt es eher draußen zu liegen. Ihre neuen Menschen, sollten über sehr viel Hundeerfahrung und Haus mit sicher eingezäuntem Grundstück (min. 1,60cm Zaunhöhe) verfügen.
Leider ist Lilli aufgrund eines Beißvorfalls, wo Lilli den Postboten biss, als gefährlich eingestuft und darf nur mit behördlicher Genehmigung gehalten werden. Es ist ein Führungszeugnis und Sachkundenachweis erforderlich, Lilli muss immer mit Leine und Beißkorb geführt werden.

Spezielle Kenntnisse erforderlich
Wachhund
Einzelgänger




AKTUELLES ZUHAUSE

Tierschutzliga Stiftung Tier und Natur - Tierschutzliga-Dorf

03058 Neuhausen/Spree
zum Tierheimprofil