DU MÖCHTEST HELFEN?


KONTAKT AUFNEHMEN

JETZT SPENDEN

  zurück
weitere Schützlinge


Chuchu stammt aus der Perrera, der Tötungsstation in Jerez. Die Tierschützer haben ihn von dort zusammen mit Shiro und Abramo gerettet. Wie die drei dort hingekommen sind, wissen wir nicht. Über ihre Herkunft können wir also nur spekulieren. Da alle drei allerdings sehr ängstlich sind, stammen sie w... Chuchu stammt aus der Perrera, der Tötungsstation in Jerez. Die Tierschützer haben ihn von dort zusammen mit Shiro und Abramo gerettet. Wie die drei dort hingekommen sind, wissen wir nicht. Über ihre Herkunft können wir also nur spekulieren. Da alle drei allerdings sehr ängstlich sind, stammen sie womöglich aus einer Katzenkolonie, die im Auftrag einer Gemeinde "abgeräumt " wird. Es kann natürlich auch sein, dass sie nur durch die Umstände so eingeschüchtert sind. Aggressiv jedenfalls ist keiner von den dreien. Das sieht man ja schon ihren Mienen an.
Der Kater wird noch einiges an Geduld benötigen. Wer die mitbringt: sehr gern. Für jede Katze, die ein Zuhause findet, kann eine andere Katze auf die Finca nachziehen. Und die Kittensaison beginnt ja gerade erst wieder.

Update 07.06.2018
Chuchu muss immer noch im Käfig ausharren. Er hat einen besonders hartnäckigen Durchfall, und solange der nicht vorbei ist, kann er in keine der Gruppen umziehen. Er wird natürlich dagegen behandelt. Durch den - notgedrungen - recht "engen"Kontakt mit Menschen, schaut er aber inzwischen etwas entspannter in die Kamera.
Update 10.08.2018
Chuchu ist endlich in (relativer) Freiheit. Der Durchfall ist vorbei, und er konnte in eine Gruppe umziehen. Er hat sich dort sofort perfekt integriert und hat sich mit Cosette und Tacita auch gleich zwei Freundinnen angelacht. Klar, dass die von Chuchu begeistert sind, so schön, wie er ist. Chuchu ist noch ziemlich ängstlich. Aber immerhin, er versteckt sich nicht, so wie andere Katzen seiner Gruppe. In einer Familie wird er auf jeden Fall Zeit benötigen. Aber neugierig wie er ist, wird auch bei Chuchu irgendwann der Knoten platzen.

Update 26.09.2019
Cosette und Tacita haben inzwischen ein wunderbares Zuhause in Deutschland gefunden. Ihr "boyfriend" Chuchu wartet immer noch!! Chuchu sieht super aus, es geht ihm zumindest gesundheitlich gut. Er ist ein robustes Kerlchen. Nichts haut ihn um. Nur mit dem richtigen Zuhause, das hat immer noch nicht geklappt. Der auffallend hübsche Chuchu hat sich inzwischen verändert. Er ist längst nicht mehr so ängstlich wie zu Beginn. Wenn es Nassfutter gibt, nimmt er die Beine in die Hand und kommt angelaufen. Das will er auf keinen Fall verpassen. Bis er aufgefressen hat, stören ihn die Menschen in seiner Nähe nicht. Nur sich anfassen lassen, das ist noch nicht sein Ding. Aber das wird schon. Tacita zum Beispiel, die auf der Finca genauso scheu war wie Chuchu, macht in ihrer Familie bereits Riesenfortschritte und sieht auf Fotos inzwischen richtig entspannt aus. Warum sollte das nicht mit Chuchu genauso gehen? Klug genug ist er jedenfalls.
Aufenthaltsort: Spanien/Cadiz Wenn Sie Chuchu ein Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung und versuchen weitere Fragen abzuklären.
Unsere Katzen werden kastriert, gechipt, geimpft, auf Leukose/FIV getestet und kommen mit einem EU-Heimtierausweis nach Deutschland. Vermittelt werden sie bundesweit mit Übernahmevertrag und gegen Aufwandspauschale.





Verträgt sich mit anderen Katzen
Für Senioren geeignet
Kastriert / Sterilisiert
Hauskatze
Gruppentier




AKTUELLES ZUHAUSE

Tierhilfe Miezekatze e.V.

65606 Villmar
zum Tierheimprofil