DU MÖCHTEST HELFEN?


KONTAKT AUFNEHMEN

JETZT SPENDEN

  zurück
weitere Schützlinge


Das war mal wieder eine Überraschung: Vor dem Fincator zwei Transportkörbe. Darin 9 (!) Katzenbabys: Lancelot, Mushu, Luá, Shasa, Shishimaru, Mambo, Mar, Pao und Canto haben wir sie genannt. Das ist schon das zweite Mal in diesem Jahr! Davor waren es "nur" sieben Katzenbabys, die den Tierschützern (... Das war mal wieder eine Überraschung: Vor dem Fincator zwei Transportkörbe. Darin 9 (!) Katzenbabys: Lancelot, Mushu, Luá, Shasa, Shishimaru, Mambo, Mar, Pao und Canto haben wir sie genannt. Das ist schon das zweite Mal in diesem Jahr! Davor waren es "nur" sieben Katzenbabys, die den Tierschützern (von denselben Leuten?) vor die Tür gesetzt wurden.
Am Anfang waren alle neun Katzenbaby noch sehr ängstlich. Aber seitdem sie jetzt in einem kleinen Gehege etwas mehr Freiraum haben, als in den Käfigen, fangen sie an Vertrauen zu fassen, streichen den Tierschützern um die Beine, mauzen. Einige lassen sich bereits gern auf den Arm nehmen. Luá ist noch ein bisschen ängstlich. Aber das gibt sich sicher bald, sie ist ja noch so jung. Auch mit ihrer Erkältung ist sie bereits auf dem Wege der Besserung.
Das erste Mal geimpft sind sie alle schon und wären sicher bald fit für die große Reise.
Update 18.05.2020
Luá hat sich super entwickelt, ist gewachsen und schon fast eine junge Dame... Während viele ihrer Geschwister/Kumpels, mit denen sie zusammen vor dem Tor der Finca ausgesetzt worden war, bereits in Deutschland sind, und die meisten davon auch schon ein Zuhause gefunden haben, wartet Luá noch auf der Finca - ebenso wie Shasa, Canto und Mambo, die ebenfalls nicht das Glück hatten, ein Ticket auf dem letzten Katzentransport zu bekommen. Wären auch sie bereits in Deutschland, wären sie vielleicht auch schon vermittelt. Einmal im Katzenhaus geht es halt oft schneller. 
Luá ist die Schüchternste von den noch auf der Finca verbliebenen Geschwistern. Umso wichtiger wäre es, dass sie bald eine Familie findet, die wirklich Zeit hat sich um sie zu kümmern, und die ihr die Angst nimmt. Sie wäre jedenfalls eine super Freundin, wenn bereits gleichaltrige Katzen in der Familie sind. Denn mit ihren Kumpels versteht sie sich sehr gut. Sollten keine gleichaltrigen Katzen da sein, bringt sie gern noch Shasa, Canto oder Mambo mit.  Aufenthaltsort: Spanien/Cadiz Wenn Sie Lua ein Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung und versuchen weitere Fragen abzuklären.
Unsere Katzen werden kastriert, gechipt, geimpft, auf Leukose/FIV getestet und kommen mit einem EU-Heimtierausweis nach Deutschland. Vermittelt werden sie bundesweit mit Übernahmevertrag und gegen Aufwandspauschale.

Verträgt sich mit anderen Katzen
Für Senioren geeignet
Kastriert / Sterilisiert
Hauskatze
Gruppentier
Familienfreundlich
Für Anfänger geeignet




AKTUELLES ZUHAUSE

Tierhilfe Miezekatze e.V.

65606 Villmar
zum Tierheimprofil